Sprachreisen nach Südamerika

15 Dinge, die du noch nicht über Kuba wusstest!

cuba-1092372_960_720

  1. Kuba ist mit 11 Millionen Einwohner das bevölkerungsreichste Land in der Karibik.
  2. Kuba besteht insgesamt aus 4000 Inseln und Koralleninselchen und 22% der Fläche steht unter Naturschutz.
  3. Die einzigen Autos, die Kubaner bis 2011 legal besitzen durften, waren solche, die vor dem Jahr 1959 gebaut und gekauft wurden. Dadurch findet man so viele Oldtimer auf der Insel.
  4. In der Geschichte der Wetteraufzeichnung hat es erst einmal in Kuba geschneit: Am 12. März 1857.
  5. Hast du schon einmal einen „Cuba Libre“ getrunken, eine Mischung aus Rum, Cola und Limette? In Kuba wird dieses Mischgetränk „Mentira“ (=kleine Lüge) genannt.
  6. Das Ballett ist überaus beliebt in Kuba und die professionellen Tänzer verdienen hier oft mehr als Ärzte.
  7. Bei Wahlen in Kuba ist jeder Einwohner verpflichtet seine Stimme abzugeben.
  8. Es ist illegal, Fotos von Militär, Polizei oder Flughafenpersonal zu machen.
  9. Den Manjuari Fisch findet man nur in Kuba.
  10. Kuba ist eins der zwei Länder der Welt, in denen der Verkauf von Coca Cola verboten ist (gemeinsam mit Japan).
  11. Es gilt als sehr unhöflich, sich in der Öffentlichkeit die Nase zu putzen.
  12. Von oben sieht die Form der Insel aus wie ein Krokodil. Deshalb wird Kuba auch oft „El Caiman“ oder „El Cocodrilo“ genannt.
  13. Kuba bietet über 200 Buchten und 250 Traumstrände für den perfekten Karibikurlaub.
  14. Die Alphabetisierungsrate in Kuba ist mit 99,8% besonders hoch, vor allem im Vergleich mit den restlichen Inseln der Karibik.
  15. Im Alter von 17 bis 28 sind kubanische Frauen und Männer aufgefordert mindestens zwei Jahre im Militär zu dienen.

Bist du neugierig geworden und möchtest gerne mal ein paar Wochen in diesem farbenfrohen Land verbringen? Mit uns hast du die Möglichkeit einen Sprachkurs auf Kuba zu machen und deine Spanischkenntnisse sowie interkulturellen Fähigkeiten zu verbessern.

cuba-1638594_960_720

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*